Über uns

DREIKANT CONSULTING Unternehmensberatung

Startseite » Über uns

UNSERE PHILOSOPHIE

Dreikant Consulting berät und unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen aus den Blickwinkeln „Personen, Prozesse & Strategien“. Bei der Umsetzung begleiten und unterstützen wir den gesamten Prozess und haben stets das Gesamtkonzept im Blick.

Wie wir arbeiten

Kompetenz, Nähe, Persönlichkeit, Motivation: Dies beschreibt unsere Philosophie am besten. Mit hoher fachlicher Kompetenz und Erfahrung sehen wir uns als Partner unserer Klienten. 

Wir arbeiten mit verschiedenen Kooperationspartnern schwerpunktmäßig im Saarland und
Rheinland-Pfalz im Netzwerk zusammen.

Was uns unterscheidet in Zahlen

Jahre Erfahrung
Anzahl Klienten
Partner
Standorte

Günther Sprunck

Partnerschaftlich Potenziale entwickeln

Von 1985 bis 1999 war er als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater bei einer international agierenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig.
Seit 1992 begleitet er strategische Veränderungsprozesse in mittelständischen Unternehmen. Er ist Fachmann für die Entwicklung und Umsetzung von Unternehmensstrategien sowie die Gestaltung und Realisierung von Organisationsentwicklungsprozessen.
Darüber hinaus liegen die Tätigkeitsschwerpunkte in der Begleitung und Moderation von Unternehmensnachfolgeprozessen, in der Konzeptionierung und Implementierung von Controllingsystemen sowie in der betriebswirtschaftlichen Beratung.
Die Durchführung von Trainings zur Verbesserung der Führungs- und Methodenkompetenz im Rahmen von Seminar- und Workshopveranstaltungen sowie das Coachen von Unternehmensinhabern komplettieren sein Leistungsspektrum.
Er greift auf Erfahrungen aus mehr als 250 Kundenprojekten zurück; seine Trainings und Workshops haben etwa 8.000 Teilnehmer aus mehr als 500 Unternehmen besucht.
Soziale Dienstleitungsunternehmen unterschiedlicher Struktur, Größe und Trägerschaft bilden einen Schwerpunkt der Beratungs- und Trainingstätigkeit von ihm.

Beratungsschwerpunkte

  • Entwicklung von Unternehmensleitbildern
  • Entwicklung und Umsetzung von Unternehmensstrategien
  • Moderation und Begleitung von Unternehmensnachfolgeprozessen
  • Konzeptionierung und Implementierung von Controllingsystemen
  • Geschäftsmodellentwicklung
  • Existenzgründungsberatung
  • Prozessmanagement
  • Trainings und Workshops zur Verbesserung der Führungs- und Methodenkompetenz

Qualifikationen

  • Studium der Betriebswirtschaft in Saarbrücken mit Abschluss Diplom-Betriebswirt
  • Abschluss als Diplom Controller an der Controller Akademie in Gauting
  • Wirtschaftsprüfer und Steuerberater in Luxemburg
  • EFQM-Auditor, Steinbeisstiftung Ulm
  • Moderatorenausbildung bei „Meta Plan“ in Quickborn
  • IHK Rating Analyst
  • Experten Pool IBWF Institut, Berlin

Stephanie Behr-Schilhab

Starke Menschen für starke Unternehmen

Sie war langjährige Geschäftsführerin eines mittelständischen Betriebes im Bereich Gesundheitshandwerk und Medizintechnik, Assistentin der Geschäftsleitung eines Exportunternehmens und Gesellschafterin einer Medienproduktionsfirma. Sie hat als Dolmetscherin und Übersetzerin in den Bereichen Umwelt und Handwerk gearbeitet, in verschiedenen EU Projekten, für eine französische Personalagentur sowie als Dozentin an der Universität des Saarlandes. Sie ist Coach, Trainerin, Beraterin und Mediatorin aus Leidenschaft.
Sie begleitet Führungskräfte und Mitarbeiter, auf ihrem (Karriere)-Weg, Teams und Unternehmen in Krisen und im Wandel. Ihre Arbeit ist geprägt von fachlicher Kompetenz, professioneller Empathie, Flexibilität und Respekt. Mit ihrer offenen und klaren Art gelingt es ihr schnell, ressourcenorientiert und nachhaltig mit ihren Kunden bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.
Sie ist akkreditierte Beraterin im Rahmen der ESF Förderprogramme unternehmensWert: Mensch und unternehmensWert: Mensch plus

Beratungsschwerpunkte

  • Business Coaching
  • Kommunikation
  • Mediation & Konfliktmanagement
  • Moderation
  • Ressourcenorientierte Persönlichkeitsentwicklung
  • Veränderungsmanagment
  • Team- & Leitbildentwicklung
  • Organisationsaufstellungen für Unternehmen
  • Resilienz & Stressmanagment

Qualifikationen

  • Diplom Betriebswirtin FH/ Universität Metz, Frankreich
  • Magister für Deutsch-Französische Studien,
    Universitäten Saarbrücken & Metz
  • Wirtschaftsmediatorin, zertifiziert, Zweisicht, Freiburg
  • Business Coach, zertifiziert, Christopher Rauen GmbH, Osnabrück
  • Familien-, Organisations- und Systemaufstellungen, Victoria Schnabel, Freiburg
  • BAFA-Zulassung
  • Trainerlizenz „Wege aus der Stressfalle“
  • Kundalini Yoga Lehrerin, KRI
  • Züricher Ressourcen Modell
  • Managementconstellations
  • Projektmanagement
  • Value Investment
  • Business Mastery
  • E.F.T. & CQM
  • Einführung in die Traumtherapie/NARM
  • Persönlichkeitstrainings bei verschiedenen Trainern
Ralf Webseite

Ralf Weber

Der Blick nach vorne – Chancen erkennen

Seit 2014 ist er als selbständiger Unternehmensberater mit den Schwerpunkten Aufbau & Weiterentwicklung von mittelständischen Unternehmen sowie Berufliches Coaching tätig.
Im Laufe seiner über 25jährigen Berufserfahrung als Diplom-Kaufmann konnte er in verschiedensten Branchen (Dienstleistungs-, Sicherheits-, Software- und Sozialunternehmen) Führungs- und Handlungserfahrungen sammeln. Dabei waren die Bereiche Kaufmännische Leitung und Geschäftsführung, Administration sowie Marketing und Vertrieb für ihn prägend.

Beratungsschwerpunkte

  • Geschäftsmodellentwicklung & Kreativmethoden
  • Marketing & Vertrieb
  • Administration & Digitalisierung
  • Existenzgründerberatung
  • Personal & Organisation
  • Karriere- & Personalcoaching

Qualifikationen

  • Diplom-Kaufmann, Universität des Saarlandes. Schwerpunkt: Personal, Organisation, Strategisches Managment, Kostenrechnung, Industriebetriebslehre
  • Projektmanagement
  • Business Model Canvas
  • Vertriebsschulungen, Train the Trainer
  • Design Thinking
  • Projektmanagement
  • RAC-L Personalmanagement
  • BAFA-Zulassung
  • KFW-Berater
  • Zulassung IHK Berater Saarland
  • Mitglied der IG Gründerberater Saarland
  • Ausbildereignung
  • QM-Beauftragter und Fachauditor

Peter Marx

Get the Job Done

Die Beratungskunden von Peter Marx profitieren seit 2009 von seiner langjährige Erfahrung als Leiter Finanzen und Controlling sowie als Kfm.-Leiter. Hierbei kommt ihm seine internationale Branchenerfahrung im Banken- und Dienstleistungsbereich sowie im Handel und dem Handwerk stets zugute. Seine Erfahrungen im Prozess- und Personalmanagement sind bis heute wesentliche Grundlagen der Beratungstätigkeit. Dieser Hintergrund wird abgerundet durch umfangreiche M&A-Erfahrungen.
Mit seinen gesamten Hintergrundwissen sucht er stets nach dem Machbaren, kennzeichnet klare Wege und nimmt seine Kunden mit. Direkt, ehrlich und verbindlich.

Beratungsschwerpunkte

  • Finanzen & Fördermittel
  • Rechnungswesen & Controlling
  • Digitalisierung & IT
  • Personalwesen & Verwaltung
  • Prozessmanagement
  • Existenzgründerberatung
  • Sanierung & Krisenmanagement
  • Unternehmensan- und -verkauf
  • Strategische Unternehmensplanung

Qualifikationen

  • Diplom-Kaufmann, Studium der Wirtschaftswissenschaften, Universität des Saarlandes
  • Master of Business Administration, Europa-Institut der Universität des Saarlandes
  • Zertifizierter Projektmanagement-Fachmann der Deut. Gesellschaft f. Projektmanagement
  • BAFA-Zulassung
  • Zulassung für unternehmensWert: Mensch und unternehmensWert: Mensch plus
  • Mitglied der IG Gründerberater Saarland
  • Mitglied im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW)
  • Zertifiziertes Mitglied IBWF
  • Partner Offensive Mittelstand

Unsere Philosophie - 3 Blickwinkel

1. Blickwinkel Person

Für uns ist eine Person optimal im Unternehmen eingesetzt, wenn sie qualifiziert, motiviert ist und sich in einer stimmigen Art und Weise einbringt. Dazu muss Folgendes erfüllt sein:

Qualifiziert

Die Führungskräfte erkennen die Fähigkeiten und Potenziale der Mitarbeiter und fördern sie. Neue Kompetenzen werden entwickelt und eine akzeptierte Lernkultur wird aufgebaut. Wissen bleibt im Betrieb und wird bewusst und strukturiert weitergegeben.

Motiviert

Bedürfnisse und Ideen der Mitarbeiter werden erkannt und akzeptiert. Die aktuelle Lebenssituation findet Berücksichtigung. Mitarbeiter werden aktiv in die Entscheidungsfindung eingebunden. Die Kommunikation ist klar und eindeutig - Mitarbeiter und Geschäftsführung ziehen an einem Strang.

Gesund

Selbstfürsorge und -führung sensibilisiert den Menschen und ist somit Grundlage für Eigenverantwortung. Sinnvolle Ideen im Hinblick auf Gesundheit werden umsetzbar in Arbeitsalltag und Tagesablauf integriert, gegenseitige Wertschätzung fördert die Gesundheit - die Menschen gehen gerne zur Arbeit und können Leistung erbringen.

2. Blickwinkel Prozess

Für uns können Prozesse in einem Unternehmen nur dann optimal funktionieren, wenn sie effektiv und effizient, strukturiert und flexibel,
nachvollziehbar und akzeptiert sind. Dazu muss Folgendes erfüllt sein:

Effektiv & Effizient

Effektiv arbeiten bedeutet herauszuarbeiten, welche Arbeitsmethoden sinnvoll eingesetzt werden können, um Ziele zu erreichen - die richtigen Dinge tun. Effizient arbeiten bedeutet, die vorhandenen Ressourcen – Zeit, Geld, Mitarbeiter, Wissen etc. – optimal einzusetzen – die Dinge richtig tun. Die Kombination aus Effektivität und Effizienz führt dazu, die gesetzten Ziele mit optimalem Ressourceneinsatz zu erreichen.

Strukturiert & Flexibel

Prozesse im Unternehmen müssen eine definierte gemeinsame Struktur haben - sind erfasst und sprechen eine „gemeinsame Sprache”. Sind die Prozesse innerhalb des beschriebenen Ablaufs hinreichend flexibel und bieten Freiraum für situationsbedingte Gestaltungen, profitieren das Unternehmen und die Mitarbeiter gemeinsam. Für ein Unternehmen ist es von zentraler Bedeutung, die beste Kombination aus Struktur und Flexibilität zu ermitteln.

Nachvollziehbar & Akzeptiert

Nur wenn ein Prozess nachvollziehbar ist, wissen Mitarbeiter und Führungskräfte, wie und warum sie sich prozessgerecht verhalten sollen Akzeptanz bedeutet in diesem Zusammenhang eine bewusste, freiwillige Entscheidung einen Prozess anzunehmen und anzuerkennen. Nur ein nachvollziehbarer und als notwendig erkannter Prozess kann dauerhaft akzeptiert und gelebt werden.

3. Blickwinkel Strategie

Für uns ist eine Strategie optimal für das Unternehmen, wenn die Ist-Situation klar analysiert, ein erreichbares Leitziel definiert und der Weg zum Ziel ausgearbeitet ist.

Ist-Situation

Zur Analyse der Ist-Situation gehört die Betrachtung der internen Gegebenheiten: Ressourcen, Personen und Prozesse im Unternehmen. Weiterhin müssen die externen Gegebenheiten wie Marktsituation, Trends, Wettbewerb und Umwelt betrachtet werden Beide Betrachtungen – intern und extern – münden in eine Gesamtanalyse des Unternehmens als Grundlage der Strategieentwicklung.

Leitziel-Definition

Auf Basis der Ist-Analyse können das Leitziel und die dieses konkretisierenden strategischen Ziele formuliert werden. Leitziele und strategische Ziele müssen SMART sein: Spezifisch, Messbar, Attraktiv, Realistisch und Terminiert. Ziele, die auf der Basis der Ist-Analyse fußen und SMART sind, werden grundsätzlich als realisierbar angesehen, können aber im Verlauf des Entwicklungsprozesses des Unternehmens angepasst werden.

Der Weg zum Ziel

... führt über den optimal gestalteten Prozess: effektiv und effizient, strukturiert und flexibel, nachvollziehbar und akzeptiert.

... führt über die optimal eingesetzte Person: qualifiziert, motiviert und langfristig. Diese auf das Leitziel angepasste Kombination aus Prozess und Person: qualifiziert, motiviert und langfristig gesund.

Unternehmensspitze

Für uns ist eine Unternehmensentwicklung dann erfolgreich, wenn das Unternehmen als Gesamtsystem betrachtet wird und Person, Prozess und Strategie ideal aufeinander abgestimmt sind.

Diese systemische Betrachtungsweise bezieht sich sowohl auf die wertschöpfenden Funktionen (Einkauf, Verarbeitung und Absatz) als auch auf die wertschöpfenden Funktionen. (Einkauf, Verarbeitung und Absatz) sowie  auf die unterstützenden Funktionen (Administration, Rechnungswesen, Personal, IT etc.). Um das Gesamtsystem zu betrachten, zu bewerten und Veränderungsprozesse zu entwickeln und Veränderungen zu begleiten, sind folgende Schritte notwendig.

Das System auftauen

Ein Bewusstsein für die Dringlichkeit schaffen und ein starkes Führungsteam bilden.

Den Move auslösen

Eine Vision des Wandels entwickeln, kommunizieren und praxisnah umsetzen.

Das Neue verankern

Neue Verhaltensweisen und Prozesse etablieren und eine positive Kultur dazu entwickeln.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!